Lale & Ekip
Mars: Lale & Ekip
GESUND UND AKTIV – MARS ENGAGIERT SICH

Gemeinsam für ein aktives und gesundes Leben – dafür setzt sich Mars unter anderem als Mitglied der „Plattform Ernährung und Bewegung“ (peb) ein. Im Rahmen dieses Bündnisses ist Mars auch Partner des Projektes „Lale – Iss bewusst & sei aktiv!“ des Landes Nordrhein-Westfalen und unterstützt aktiv die Initiative  ekip Werkstatt Gesundheitsförderung". Gesunde Ernährung und ein aktiver Lebensstil stehen bei den Programmen im Mittelpunkt. Denn Untersuchungen zeigen, dass der Anteil übergewichtiger Kinder und Jugendlicher in der Bevölkerungsgruppe der Menschen mit Migrationshintergrund vergleichsweise hoch ist.

LALE – ISS BEWUSST UND SEI AKTIV!

Die Initiative „Lale – iss bewusst & sei aktiv!“ möchte dabei helfen, Übergewicht in Familien mit Migrationshintergrund vorzubeugen. Das Lale-Konzept wurde von Beginn an mit Vertretern und Vertreterinnen der türkischen Community gemeinsam erarbeitet. Das ursprünglich nur für Türkeistämmige entwickelte Konzept, wurde 2012 vom NRW-Verbraucherschutzministerium gemeinsam mit Partnern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft – darunter auch Mars – ins Leben gerufen und 2016 auf alle Menschen mit Migrationshintergrund ausgeweitet.

Die Initiative vermittelt Erwachsenen und Familien mit Migrationshintergrund Anregungen und Hilfestellung, um ihren Familienalltag gesund und aktiv zu gestalten. Außerdem werden bilinguale und kultursensible Ernährungs- und Bewegungsfachkräfte geschult, die ihr Wissen dann bei speziellen Lale-Kursen an Eltern mit Migrationshintergrund weitergeben. Mitte 2014 wurde die Initiative „Lale – iss bewusst & sei aktiv!“ durch die Zentrale Prüfstelle Prävention als offizielles Präventionsangebot zertifiziert.

„EKIP – WERKSTATT GESUNDHEITFÖRDERUNG“

Um die Übergewichtsprävention gerade für Menschen mit Migrationshintergrund deutschlandweit zu verbessern, hat Mars 2014 gemeinsam mit der „Plattform Ernährung und Bewegung“ (peb) , der Deutschen Sportjugend und der Türkischen Gemeinde in Deutschland „ekip – Werkstatt Gesundheitsförderung“ ins Leben gerufen.

„ekip“ – das türkische Wort für Team – ist eine bundesweite Initiative für den Wissenstransfer von Experten und Praktikern aus bestehenden regionalen und lokalen Projekten, zur Übergewichtsprävention in Familien mit Migrationshintergrund. Die Initiative liefert als bundesweites Expertennetzwerk und Onlineplattform Ansätze, um konkrete Praxisprojekte vor Ort zu optimieren, beim Aufbau nachhaltiger Strukturen zu unterstützen und Praktiker stärker miteinander zu vernetzen.

Auch mit Blick auf die steigende Zuwanderung von Menschen mit Fluchterfahrung wächst die Bedeutung einer zielgruppengerechten Gesundheitsförderung. Dabei kommt es ganz besonders auf interkulturelle Kompetenz sowie eine kultursensible Ansprache und Motivation an.

Mit dem interaktiven ekip-Werkzeugkasten steht Praktikern vor Ort eine Sammlung von guten Beispielen, langjährigen Erfahrungen und Tipps zur Verfügung. Das interaktive Modell unterstützt bei der Projektplanung und -umsetzung.

 

 ekip Werkstatt Gesundheitsförderung" unterstützt zudem die Ziele von IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung dem nationalen Aktionsplan zur nachhaltigen Verbesserung des Ernährungs- und Bewegungsverhaltens in Deutschland.


Mars setzt sich für die Gesundheitsförderung bei Migranten ein.