07.10.2016

Mars, Inc. plant Verschmelzung von Chocolate und Wrigley


Neue Einheit Mars Wrigley Confectionery

  • Das integrierte Süßwarenunternehmen soll noch besseren Kundenservice und schnelleres Wachstum in dynamischer globalen Süßwarenkategorie ermöglichen
  • Zusammenführung wird durch die vorzeitige Übernahme der Wrigley-Anteile von Berkshire Hathaway durch Mars, Incorporated möglich 

Mars, Incorporated verkündete gestern die Absicht des Unternehmens, seine zwei Segmente Chocolate und Wrigley zur neuen Einheit Mars Wrigley Confectionery zu verschmelzen. Dieser Zusammenschluss soll dazu beitragen, einen noch größeren Mehrwert zu bieten und dem Segment ermöglichen, sich in einer zunehmend globalen Süßwarenkategorie ganzheitlich mit Konsumententrends und -erkenntnissen zu befassen. Mars Wrigley Confectionery ist gleichzeitig Teil der verschiedenen globalen Geschäftsbereiche von Mars, zu denen darüber hinaus Petcare, Food, Drinks und Symbioscience zählen.

Unter dem Dach von Mars Wrigley Confectionery werden künftig einige der weltweit beliebtesten Marken in den Bereichen Chocolate (SNICKERS®, M&M’S®, DOVE®, GALAXY®, MALTESERS®, TWIX®), Gum & Mints (DOUBLEMINT®, EXTRA®, ORBIT®, 5™, ALTOIDS®, LIFESAVERS®) sowie Fruity Confections (SKITTLES®, STARBURST®) vereint sein.

Martin Radvan, derzeit Global President bei Wrigley, wird mit seiner 30-jährigen Erfahrung bei Mars, Incorporated die Leitung des neuen Mars Wrigley Confectionery Segment übernehmen. „Mars Wrigley Confectionery vereint zwei herausragende Geschäfte miteinander, stärkt unsere Fähigkeit, Win-Win-Beziehungen zu unseren Kunden aufzubauen und verbessert unsere Möglichkeiten, dynamische Trends im Handel und bei den Konsumenten zu adressieren“ , so Radvan zur neuen geplanten Verschmelzung beider Segmente.

An der Übernahme von Wrigley durch Mars in 2008 war die Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway von Beginn an mit einem Minderheitsanteil unter dem Vorbehalt des sukzessiven Ankaufs durch Mars beteiligt. Zuletzt hatte Mars den Erwerb der verbleibenden Wrigley-Anteile von Berkshire Hathaway beschleunigt. Grant F. Reid, Präsident und CEO von Mars, Incorporated, sagte dazu: „Wir sind dankbar für die gute und produktive Partnerschaft mit Warren Buffett und Berkshire Hathaway, die sich für beide Seiten als wertschöpfend erwiesen hat. Ebenso erfreulich ist, dass wir nun als alleiniger Eigentümer von Wrigley die Chance haben, darüber nachzudenken, wie wir unsere Segmente Chocolate und Wrigley so vereinfachen können, um der dynamischen Süßwarenkategorie noch ganzheitlicher zu begegnen.“  

Um die Geschäfte bei Mars Wrigley Confectionery werden sich ca. 30.000 Mitarbeiter in 70 Ländern kümmern. Der internationale Hauptsitz von Mars Wrigley Confectionery wird in Chicago, Illinois, sein. Bis auf weiteres werden Mars Chocolate und Wrigley weiterhin getrennt geführt. Jean-Christophe Flatin bleibt Präsident von Mars Global Chocolate und Casey Keller, ehemals Regional President von Wrigley Americas, übernimmt die globale Führung bei Wrigley. Der Zusammenschluss erfolgt stufenweise im Laufe des Jahres 2017.