press release
Mars News

Gutes Geschäftsjahr 2017 für Wrigley

Shopper-orientierte Konzepte und starke Marken schaffen Kaufanreize

03.06.2018

Wrigley zieht positive Bilanz – ebenso wie die Kategorie Kaugummi +++ Shopper-orientierte Konzepte und starke Marken schaffen auch zukünftig Kaufanreize +++ Erfolgstreiber Kasse: Die Expertise von Wrigley sorgt weiterhin für Flächenproduktivität

Wrigley zieht 2017 positive Bilanz – ebenso wie die Kategorie Kaugummi

In Deutschland blickt Wrigley auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück: Nicht nur die Kategorie Kaugummi legt 2017 im Vergleich zum Vorjahr zu, sondern auch Wrigley generiert insgesamt ein Umsatzplus von 0,3 Prozent und ein um 3,7 Prozent* erhöhtes Verkaufsvolumen gegenüber dem Vorjahr. Damit generiert das Unternehmen erneut Wachstum und treibt auch die Kategorie positiv voran. Nicht ohne Grund: Wrigley investiert mit Werbemaßnahmen, Kommunikation und Shopper-orientierten Konzepten in die kontinuierliche Weiterentwicklung der Strategie –  vor allem in der Kassenzone – und profitiert von einem professionellen Außendienst.

Shopper-orientierte Konzepte und starke Marken schaffen auch zukünftig Kaufanreize

Das Jahr stand ganz im Zeichen von Wachstum und innovativen Produkteinführungen, flankiert von starken Promotions. Mit seinen Investitionen in die Marken generierte Wrigley 2017 über drei Milliarden Kontakte durch TV, digitale und offline Medien. Die stärksten Treiber für das erfolgreiche Jahr waren die Marken Extra und 5 Gum. Extra bleibt das sechste Jahr in Folge auf Erfolgskurs und steigert sein Verkaufsvolumen um 7,3 Prozent**. 5 Gum überzeugt sogar mit einem noch markanteren Plus von 26,8 Prozent*** gegenüber 2016, unter anderem weiter beflügelt durch die Einführung der 5 Gum Dose und die Umstellung auf das neue Sticks Format.

In den Märkten setzt Wrigley seine Marken zudem mit attraktiven Promotions in Szene. Sowohl neue als auch bewährte Promotions werden 2018 für ein profitables Kategoriewachstum sorgen: Anfang des Jahres startet die markenübergreifende Initiative „Kau dich zum Ziel“. Parallel wird das bereits erfolgreich etablierte Spiel „Wahrheit oder Pflicht“ von 5 Gum fortgeführt. Auch die bewährte Car Promotion findet 2018 wieder ihren Platz.

Hinter „Kau dich zum Ziel“ steckt eine Initiative, die markenübergreifend zuckerfreien Kaugummi als smarten Helfer beim Einhalten der Neujahrsvorsätze positioniert: beim kleinsten Anflug von Appetit auf Süßes einfach alternativ zuckerfreien Kaugummi kauen. Am POS wird „Kau dich zum Ziel“ mit Hilfe von individuellen Motivationsdosen der Marken Extra, Airwaves und 5 Gum auf der Zweitplatzierung aktiviert. Die Initiative wird von Model und Moderatorin Lena Gercke unterstützt.

Mit der Promotion „Wahrheit oder Pflicht“ erhöht Wrigley weiter die Käuferreichweite der Marke 5 Gum. Bei der Aktion wird das bekannte Spiel „Wahrheit oder Pflicht“ auf der Rückseite jeder 5 Gum Packung wiederbelebt. Am POS wird „Wahrheit oder Pflicht“ rund um den Valentinstag durch Zweitplatzierungen sowie limitierte Promotionpacks beworben. Parallel ist die Marke mit einer hohen Frequenz im TV sowie online zu sehen: Neben TV Spots, TV Cut-ins in Daily Soaps und einer Kooperation mit der Dating-App Tinder stehen Kampagnen auf Facebook und Instagram auf dem Programm.

Ideal für’s Auto: Ausgewählte Wrigley Marken nehmen im Rahmen der Car Promotion auch 2018 wieder Fahrt in Richtung Abverkauf auf. In der ersten Jahreshälfte bewerben Extra und 5 Gum die Aktion am POS durch Zweitplatzierungen inklusive gratis Dosenhalter für das Auto, in der zweiten Jahreshälfte übernehmen Extra und Airwaves.

Erfolgstreiber Kasse: Die Expertise von Wrigley sorgt weiterhin für Flächenproduktivität


Bereits seit Jahrzehnten beherzigt Wrigley das Prinzip der perfekten Sichtbarkeit von Impulsprodukten und entwickelt Kassenkonzepte stetig weiter. Auch zukünftig setzt das Traditionsunternehmen gemeinsam mit Handelspartnern effektive Kassenzonenkonzepte um, die sich durch ganzheitliche Kategorieansätze auszeichnen und sich an den Bedürfnissen der Konsumenten orientieren.

Aktuelle Erhebungen zeigen, dass dieser Ansatz ein voller Erfolg ist: Die Flächenproduktivität an Kassen, die nach dem ganzheitlichen Kassenzonenkonzept von Wrigley umgebaut sind, liegt ganze 7 Prozent über der Flächenproduktivität von Vergleichskassen. Bei Süßwaren liegt die Flächenproduktivität sogar 35 Prozent höher****.

Für die Umsetzung des umfassend getesteten Konzepts bietet das Unternehmen die Gesamtlösung aus einer Hand: von der individuellen Konzeption bis zur dauerhaften Nachbetreuung durch einen starken Außendienst.

Quellen:

* Nielsen, Market Track, Total Germany excl. Gas Stations, YTD 2017 CW 52.
** Nielsen, Market Track, Total Germany excl. Gas Stations, YTD 2017 CW 52.
*** Nielsen, Market Track, Total Germany excl. Gas Stations, YTD 2017 CW 52.
**** EHI Studie 2017.

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF.