press release
Mars News

Landrat Dr. Coenen besucht Mars Confectionery Supply in Viersen

06.07.2018

Am 5. Juli besuchte der Viersener Landrat Dr. Andreas Coenen den Produktionsstandort der Mars Confectionery Supply GmbH in Viersen. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung für den Kreis Viersen, Dr. Thomas Jablonski, traf er sich dort mit dem Fabrikdirektor Patrick Hölscher. Themen des Termins waren Investitionen in Modernisierung und Nachhaltigkeit am Standort sowie das lokale soziale Engagement von Mars.

Als global handelndes Familienunternehmen ist sich Mars der regionalen Bedeutung der eigenen Standorte bewusst. In Viersen wurde der Austausch mit lokalen Vertretern aus Politik und Wirtschaft durch einen Werksbesuch des Viersener Landrats und des Geschäftsführers der Viersener Wirtschaftsförderung gestärkt.

Seit fast vier Jahrzehnten produziert Mars im Werk Viersen jährlich etwa 53.000 Tonnen Süßwaren für rund 30 Märkte. 1979 lief der erste Banjo Riegel vom Band, seitdem wurde die Produktion stetig ausgeweitet. Zu den weltbekannten Marken, die auch in Viersen produziert werden, gehören BALISTO, TWIX und einige Komponenten der CELEBRATIONS. „Der Standort Viersen spielt innerhalb des Mars Confectionery Supply Netzwerkes eine wichtige Rolle. Wir beliefern von hier aus weltweit mehr als 40 Märkte“, sagte Fabrikdirektor Patrick Hölscher. Vor diesem Hintergrund will Mars die Produktion in den kommenden 25 Jahren so umstellen, dass bei der Herstellung kein Kohlenstoffdioxid mehr anfällt. „Dafür haben wir in den vergangenen Jahren in Viersen zweistellige Millionenbeträge in Modernisierung und Umwelttechnologien investiert“, so Hölscher weiter.

Von den neuen Produktionsanlagen konnten sich Landrat Dr. Andreas Coenen und der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Viersen, Dr. Thomas Jablonski, vor Ort selbst überzeugen. „Mars bleibt ein wichtiger Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb in der Region. Es freut uns, dass das Unternehmen in den Standort Viersen investiert und diesen fit für die Zukunft macht“, so Coenen. Es sei wichtig, den Kreis auch für junge Menschen attraktiv zu gestalten und ihnen eine berufliche Perspektive zu bieten, so der Landrat weiter. Großes Interesse zeigte er auch am Nachhaltigkeitskonzept des Unternehmens: „Das ist ein Zukunftsthema, das uns auch als Kreisverwaltung stark beschäftigt.“

Bildunterschrift:
Landrat Dr. Coenen besucht Mars Confectionery Supply in Viersen (v.l.n.r.): Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dr. Thomas Jablonski, Fabrikdirektor Patrick Hölscher, Landrat Dr. Andreas Coenen und Betriebsratsvertreter Martin Bockers bei der Werksbesichtigung der Mars Confectionery Supply GmbH in Viersen.

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF.